CDU/ FDP-Gruppe favorisiert Schul- und Sportzentrum zwischen den Stadtteilen

Die CDU/ FDP-Gruppe hat immer deutlich gemacht: Ein Megaschulstandort an der Realschule ist mit ihr nicht zu machen. Stattdessen favorisiert sie seit jeher ein Schul- und Sportzentrum zwischen Gildehaus und Bentheim. Daran hat sich auch nichts geändert. Insofern begrüßt sie, dass sich auch der Bürgermeister nun von dem Standort an der Realschule scheinbar endgültig verabschiedet hat. Die genaue Standortfrage mit Abwägung von Vor- und Nachteilen soll durch ein Gutachten, das nun in Auftrag gegeben wurde, geklärt werden. CDU und FDP legen Wert darauf, dass vorab keine weiteren Vorfestlegungen und Wasserstandsmeldungen, wie jetzt wieder durch den Bürgermeister geschehen, erfolgen, weil diese für einen ergebnisoffenen Prozess wenig hilfreich sind. Schon der bloße Anschein der Beeinflussung von Gutachtern sollte unterbleiben, denn deren fachliche Expertise soll im Vordergrund stehen.

Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit: CDU und FDP werden daher die Ergebnisse des Gutachtens abwarten und nach Prüfung und Abwägung unter Einbeziehung der Verantwortlichen aus den betroffenen Schulen und Sportvereinen zu einer abschließenden Entscheidung kommen. Das gilt genauso für Fragen der Finanzierung dieser für die Stadt so wichtigen Zukunftsinvestition. Wichtig ist zudem, dass hier kein unnötiger Zeitdruck aufgebaut wird, dafür ist das Projekt zu bedeutend.