CDU für Modernisierung der Bushaltestellen

Bad Bentheim – Die Bad Bentheimer CDU hat sich dafür ausgesprochen, nach und nach alle Bushaltestellen im Gebiet der Burgstadt zu modernisieren und mit Fahrplänen zu versehen. Entsprechend äußerte sich der christdemokratische Ortsvorsitzende André Holke am Donnerstag nach einer Vorstandssitzung im Hotel Berkemeyer. Zugleich plädierte er dafür, den "Fietsenbus" der Bentheimer Eisenbahn (BE) auch auf der Strecke nach Gronau einzusetzen. Dadurch könne die touristische Verbindung ins nordwestliche Münsterland sowie nach Enschede und Münster verbessert werden.

Ausdrücklich begrüßte André Holke die Überlegungen der Bentheimer Eisenbahn, ihre Linie 400 von Gronau nach Bad Bentheim in Gildehaus durch den Ort zu führen. Bislang verlaufe die Linie über die L 39. Versuchsweise solle sie über den Mersch, den Neuen Weg und die Dorfstraße geführt werden. Für die Gildehauser Bevölkerung werde dadurch das Angebot an Haltestellen "deutlich verbessert", erklärte Holke.