Schritt für Schritt weitere Verbesserungen – Mitglieder beschliessen Wahlprogramm

Die Bad Bentheimer CDU will in der Kommunalpolitik "Schritt für Schritt weitere Verbesserungen erreichen". Das erklärten der Ortsvorsitzende Wilhelm Klinge und der Fraktionsvorsitzende Hermann Schulze-Berndt vor der Mitgliederversammlung, die am Mittwoch im Restaurant "Fürstenhof" tagte. Wichtige Ziele seien die Belebung der Innenstadt, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die weitere Konsolidierung der Finanzen. mehr…

Migliederversammlung mit 60 Gästen nominiert Liste

Die Mitgliederversammlung nominierte am Mittwoch im "Fürstenhof" die christdemokratische Liste mit 33 Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl am 10. September. Die ersten sechs Plätze werden von Günter Alsmeier, Helena Hoon, André Holke, Hermann Schulze-Berndt, Heinrich von Brockhausen und Wilhelm Klinge belegt. mehr…

Bad Bentheimer CDU nominiert Günter Alsmeier wieder zu Ihrem Bürgermeisterkandidaten

alsmeier.jpgBad Bentheim. Der Bad Bentheimer Bürgermeister Günter Alsmeier (CDU) soll nach dem Willen seiner Partei am 10. September 2006 erneut bei der Wahl eines hauptamtlichen Bürgermeisters der Burgstadt antreten. Die Mitgliederversammlung der örtlichen Christdemokraten nominierte ihn am Donnnerstag, 18. Mai, einstimmig zu ihrem Kandidaten. Alsmeier war von 1996 bis 2001 ehrenamtlicher Bürgermeister in Bad Bentheim. Seit der Wahl 2001 übt er das Amt hauptberuflich aus. Der 59jährige Diplom-Finanzwirt ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Bilder der Malerin Elisabeth zu Bentheim ausgestellt

Bild_c_der_Malerin_Elisabeth_zu_Bentheim_001.jpgNicht entgehen lassen sollten sich Freunde Bad Bentheims diese Ausstellung. Ein besonders schönes Bild: Bentheim beginnt im Süden mit der reformierten Kirche

Bauhof-Umzug noch in diesem Jahr

Auszüge aus der Begründung zum Umzugs-Entscheid: Die CDU-Fraktion ist gemeinsam mit Herrn Berends der Überzeugung, dass heute eine Entscheidung fallen muss. Das erwarten auch die Bürger, von denen viele der Meinung sind, in der Politik werde doch viel zu viel diskutiert und viel zu wenig bewegt. In den letzten Wochen wurde eine Vielzahl alternativer Standorte beleuchtet – auch Vorschläge aus dem Rat waren dabei – z.B. bezüglich der Kriterien Kosten, Wegstrecken, Stadtbildwirkung, Gebäudeeignung, Flächenverbrauch. Im Ergebnis gibt es leider auch diesmal nicht die eine ideale Lösung, die alles Wünschenswerte erfüllt. mehr…

CDU mit (ersten) neuen Kandidaten

Bad Bentheim – Vertreter der Bad Bentheimer CDU trafen sich im Kurhaus mit Bürgerinnen und Bürgern, die an einer Kandidatur bei den Kommunalwahlen am 10. September interessiert sind. Der Vorsitzende der christdemokratischen Ratsfraktion, Hermann Schulze-Berndt, erläuterte den Aufbau und die Aufgaben der zu wählenden Gremien und Ämter. Der CDU-Ortsvorsitzende Wilhelm Klinge lud die Gäste zu Fragen und Meinungsäußerungen ein. Daraus entwickelte sich ein lebhaftes Gespräch über kommunale Belange.

Wie des Ungeheuerlichen gedenken?

Stolpersteine Foto 3.jpgNach dem jetzigen Stand der Nachforschungen werden in Bad Bentheim und Gildehaus 53 Gedenksteine vor jenen Häusern in den Bürgersteig eingelassen, in denen jüdische Mitbürger und andere von den Nationalsozialisten Verfolgte lange ganz normal gelebt haben. Der erste Stein an der Kirchstraße wurde unter großer Anteilnahme der Bevölkerung von dem Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt (im Vordergrund: Hella Wertheim und Bürgermeister Günter Alsmeier).

De Twentsche Courant Tubantia berichtet groß

Bad Bentheim. Nederlander in Duitsland praat over verkiezingen

‘Waarom zijn in Bad Bentheim zondags de winkels dicht? Er is hier zoveel van te maken. Het stadje is mooier dan Ootmarsum en kijk eens wat daar gebeurt.’ Burgemeester Günter Alsmeier wijst op Duitse spelregels voor winkelsluiting. Maar toont zich dolblij met de Nederlanders, die het voor ‘zijn’ stad opnemen.
Die Nederlanders zijn allemaal nieuwe inwoners van het Duitse grensgebied. Ze zijn op deze woensdagavond naar restaurant Niermann-Schepers gekomen om geïnformeerd te worden over het Duitse kiesstelsel. De plaatselijke CDU is volgens inleider Harald Krebs van de Euregio (toevallig een SPD’er) de eerste politieke partij, die in het Duitse grensgebied woonachtige Nederlanders bijeenroept voor een informatieavond over de Kommunalenwahlen. mehr…

Hoofdlijnen van ons gemeentelijk kiesstelsel

CDU April 06 b.JPGRund 30 interessierte niederländische Mitbürger nahmen das Angebot wahr, das ihnen der CDU-Vorsitzende Wilhelm Klinge gemacht hatte. Gemeinsam mit Harald Krebs, Geschäftsführer der EUREGIO, und hier mit dem Bürgermeister Günter Alsmeier abgebildet, wurden den Gästen ein Einblick in das niedersächsische Kommunalwahlrecht geboten.
mehr…

Vorstandsvorsitzender der NBank zu Gast

100_0894k.jpgDer Vorstandsvorsitzende stellte die junge NBank vor. Förderungen, Beratungen und Antragsmanagement wurden erläutert und an einem Beispiel gezeigt. Auch in die Grafschaft Bentheim flossen im lezten Jahr über MEU 10.
Die Zuhörer waren sich einig, dass Existenzgründer unterstützt werden müssen. mehr…