Schlagwort-Archive: Finanzen

Herausforderungen gemeinsam angehen

Heiner-Beernink---Foto-Schulze-Berndt_web

Heiner Beernink

„Am meisten habe ich mich in diesem Jahr darüber gefreut, dass es uns gelungen ist, den SPD-Bürgermeister davon zu überzeugen, seinen finanzpolitischen Kurs zu ändern“, sagte der Vorsitzende der Bad Bentheimer CDU, Heiner Beernink, anlässlich des Jahreswechsels. Noch im Bürgermeister-Wahlkampf vor einigen Monaten hätten Pannen und die SPD die besorgten Hinweise der CDU verharmlost. „Die CDU-Forderungen aus dem Bürgermeisterwahlkampf nach einer Entschleunigung der Stadtentwicklung und Einsparungen auch im städtischen Personaletat werden endlich auch vom Bürgermeister geteilt. Für die Sache gilt: Besser spät als nie!“, so der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Hermann Schulze-Berndt.

mehr…

Finanzsituation der Stadt bleibt besorgniserregend

317443_R_K_B_by_Petra-Dietz_pixelio-web

Foto: Petra Dietz/ pixelio.de

Für „nach wie vor besorgniserregend" hält der Vorsitzende der CDU Bad Bentheim, Heiner Beernink die Finanzsituation der Stadt. Das sagte er bei der Abstimmung des städtischen Haushaltes für das Jahr 2015 im Rat der Stadt. Da man aber konstruktiv bereit sei die Bemühungen des SPD-Bürgermeisters zu einer eigentlich viel zu  späten Kurskorrektur zu unterstützen, werde man sich in diesem Jahr im Wesentlichen enthalten.

mehr…

CDU-Druck: Pannen lenkt an der Bahnhofstraße ein

Die CDU ist gegen eine 1 Mio.-€ teure Luxussanierung der Bahnhofstraße.

Die CDU ist gegen eine 1 Mio.-€ teure Luxussanierung der Bahnhofstraße.

„Die CDU hat von Anfang an die geplante Luxussanierung der Bahnhofstraße für viel zu üppig gehalten. SPD-Bürgermeister Volker Pannen wollte hier erneut, trotz klammer Kassen, das Geld mit vollen Händen ausgeben. Es ist gut, dass er hier auf Druck der CDU erneut einlenkt“, erklärt der Vorsitzende der CDU Bad Bentheim, Heiner Beernink, mit Blick auf eine entsprechende Berichterstattung in den Grafschafter Nachrichten. Allerdings halten die Christdemokraten auch die neuen Planungen immer noch für zu umfangreich und teuer. mehr…

Pannen schwenkt auf CDU-Kurs ein – Haushaltszustimmung möglich

Foto: Claudia Hautumm/ pixelio.de

Foto: Claudia Hautumm/ pixelio.de

Die CDU Bad Bentheim kann sich angesichts der finanzpolitischen Kehrtwende des Bürgermeisters eine Zustimmung zum städtischen Haushalt durchaus vorstellen. Sie formuliert dafür jedoch klare Voraussetzungen. Dazu gehören ernsthafte Sparbemühungen genauso, wie ein Verzicht auf unnötige Groß- und Prestigeprojekte.

Bahnhofstraße: Keine teure Luxus-Sanierung auf Kosten von sechs Bäumen!

2014_CDU-Bahnhofstr

Diese Bäume will die Verwaltung an der Bahnhofstraße fällen.

In der Sitzung des Bauausschusses sind die ersten Ausbauplanungen für die Bahnhofstraße vorgelegt worden (vgl.: Vorlage). Die im Wesentlichen noch gut erhaltene Straße soll mit großem finanziellen Aufwand – immerhin noch 300.000 Euro sollen aus städtischen Mitteln kommen – umfassend saniert werden. Ziel der Maßnahme ist es gestalterisch einen Allee-Charakter herzustellen. Dafür will die Verwaltung erst einmal sechs gesunde und imposante Bäume am Kreuzungsbereich Bahnhofstraße/ Rheiner Straße fällen. Die CDU ist gegen die Baumaßnahme in dieser Form. mehr…

Energieversorgung (ebb): Lohnende Investition

Die ebb ist eine Zukunftsinvestition, die die CDU - auch in ihrer Kreditfinanzierung - ausdrücklich mitträgt. (Foto: Wilhelmine Wulff/ pixelio.de)

Foto: Wilhelmine Wulff/ pixelio.de

Die Energieversorgung Bad Bentheim (ebb) wird jetzt die Belieferung der städtischen Liegenschaften mit Strom und Gas übernehmen. „Wir begrüßen das ausdrücklich“, sagt der CDU-Vorsitzende, Heiner Beernink.  „Es sieht so aus, dass wir mit dem Invest in das Bentheimer Strom- und Gasnetz eine zukunftsfähige und richtige Entscheidung getroffen haben“, ergänzt der Ratsfraktionsvorsitzende, Hermann Schulze-Berndt. mehr…

Bad Bentheimer CDU warnt vor „finanziellem Übermut"

Christdemokraten ziehen Zwischenbilanz ein Jahr nach der Kommunalwahl

Knapp ein Jahr nach der Kommunalwahl blickt die Bad Bentheimer CDU zurück und zieht eine positive Zwischenbilanz. „Nach der gelungenen Konsolidierung der Finanzen in der vergangenen Legislaturperiode  -unter anderem mit deutlich abgebauten Schulden und einer Steigerung des Gewerbesteueraufkommen von unter 2 Millionen Euro in 2002 auf ungefähr 7,5 Millionen Euro in diesem Jahr-  ist jetzt die Grundlage für wichtige Vorhaben geschaffen", erklärten der Fraktionsvorsitzende Hermann Schulze-Berndt und sein Stellvertreter Heiner Beernink nach einer gemeinsamen Sitzung mit dem Ortsvorstand.  Beide warnten allerdings vor „finanziellem Übermut" und sprachen sich gegen eine „Verzettelung" aus.

Dass die Vorhaben vom neuen Bürgermeister „überaus eifrig" angegangen werden, freut die Bentheimer Christdemokraten. „Mit seinem Einsatz für den Ferienpark setzt Volker Pannen die beharrliche Arbeit seines Vorgängers fort" stellte Heiner Beernink fest.

Eine wichtige Aufgabe der CDU als größter Fraktion des Rates sieht Hermann Schulze-Berndt darin, „bei aller Euphorie" nicht die mittel- bis langfristige Finanzplanung der Stadt aus den Augen zu verlieren.  „Wenn wir Projekte wie das Frei- und Hallenbad für richtig halten, dann müssen wir das auch bezahlen, allerdings mit Augenmaß und ohne Größenwahn." Nach Meinung von Heiner Beernink kann es nicht sein, „dass wir mit Spatenstichen in der Zeitung stehen und die Tilgung anderen hinterlassen. Zumal es fahrlässig wäre zu meinen, es kämen nur noch gute Jahre."  

Beide Christdemokraten äußerten sich erfreut über „den wiedergewonnenen gestalterischen Spielraum". Jetzt wolle man gemeinsam mit interessierten Bürgern „engagiert am anstehenden Stadtentwicklungskonzept mitarbeiten".

Zum Nachlesen: Der Bürgerbote vom 17. Juli 06

Bürgermeisterwahl am 10. September :
Günter Alsmeier
ist der Kandidat der CDU

Bad Bentheim. Der 59jährige Diplom-Finanzwirt und Betriebswirt Günter Alsmeier (CDU) soll nach dem Willen seiner Partei nach dem 10. September hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Bad Bentheim bleiben. mehr…

Bad Bentheim mit außergewöhnlicher Finanzentwicklung

Während der vergangenen fünf Jahre konnte der Schuldensaldo Bad Bentheims – anders als im Falle vieler anderer öffentlicher Gebietskörperschaften – deutlich – nämlich um fast 1.5 Millionen EURO – gesenkt werden. Bitte anklicken: Schulden1.xls.

Schritt für Schritt weitere Verbesserungen – Mitglieder beschliessen Wahlprogramm

Die Bad Bentheimer CDU will in der Kommunalpolitik „Schritt für Schritt weitere Verbesserungen erreichen". Das erklärten der Ortsvorsitzende Wilhelm Klinge und der Fraktionsvorsitzende Hermann Schulze-Berndt vor der Mitgliederversammlung, die am Mittwoch im Restaurant „Fürstenhof" tagte. Wichtige Ziele seien die Belebung der Innenstadt, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die weitere Konsolidierung der Finanzen. mehr…

Seite 1 von 212