CDU und FDP setzen Schwerpunkt bei der Rad- und Fußwegsanierung

Die Sanierung der Rad- und Fußgängerwege war sowohl für CDU als auch für FDP eine wichtige Forderung im Kommunalwahlkampf. Die CDU/FDP-Gruppe im Bad Bentheimer Stadtrat hat daher beschlossen, die erforderlichen Mittel bereit zu stellen, um an der südlichen Seite der Südstraße die Strecke zwischen der Straße „Zum Tüschenbrock“ und Gartenstraße zu sanieren. Die Stadtverwaltung hatte ursprünglich lediglich Ausbesserungsmaßnahmen vorgesehen. Kostenpunkt der Komplett-Sanierung des 700-Meter-Teilstücks: 160.000 €, die überplanmäßig bereit gestellt werden sollen.

Darüber, dass diese Maßnahme dringend angezeigt ist, machten sich die Kommunalpolitiker jetzt vor Ort ein Bild. Sie sahen sich dabei in ihrer langjährigen Forderung nach einem Sanierungsprogramm für Rad- und Fußwege, Straßen und Wirtschaftswege bestätigt. Weiterhin auf der CDU/FDP-Liste stehen neben der Südstraße unter anderem die Klosterstraße, die Heeresstraße, die Hofstiege und der Nordhorner Weg.

Auf dem Foto sind zu sehen: CDU-Fraktionsvorsitzender Heiner Beernink, FDP-Ratsfrau Gisela Müller-Farwig, Ratsvorsitzender Focko Wintels (CDU), CDU-Ortsvorsitzender Marcel Speker und FDP-Fraktions- und Parteichef Peter Wiering (v.l.n.r.)